Erstveröffentlichung des Beitrags: 09.06.2020

In vielen Blogbeiträgen, Trainings und Coachings habe ich mich bereist mit dem Thema Leitfaden beschäftigt. Die Erstellung eines Leitfadens, die Optimierung und wie man damit arbeitet. Die große Frage ist jetzt: ist es möglich, als Verkäufer auch ohne Leitfaden erfolgreich zu sein? Diese Frage wird im folgenden Blogbeitrag geklärt. 

Community Frage

Das Thema des Beitrags kommt aus der YouTube Community, da hat nämlich ein Abonnent eine Frage gestellt. Wenn auch Du eine Frage hast, die ich für Dich beantworten kann, dann schreib sie gerne hier in die Kommentare. Doch jetzt erstmal wieder zum Thema zurück. Auch ich frage mich regelmäßig, was ein Leitfaden überhaupt bringt und ob er nicht eher hinderlich für die flüssige Arbeit ist. 

Vorteile Leitfaden

Lasst uns mit einem sehr praktischen Beispiel einsteigen. Du hast ein Hobby, in dem Du wirklich gut bist. Egal ob Bowling, Tennis, kochen oder zeichnen. Und jetzt stellen wir und folgende Frage „Was wäre möglich, wenn…“. Du übst Dein Hobby regelmäßig aus und Du bist wirklich gut, doch irgendwann kommst Du an einen Punkt, an dem klar wird, dass Du Deine Fähigkeiten ohne professionelle Hilfe nicht weiter ausbauen kannst. Genau diese Situation kann man auch auf den Beruf anwenden. Du bist Spitzen-Verkäufer:in, holst Angebote rein und machst einen klasse Job. Aber was wäre da noch möglich, wenn Du als sehr guter Verkäufer Deine Stärken noch ausbauen würdest? Immer wenn Du bemerkst, dass etwas noch besser hätte rufen können, dann schreib es Dir auf. Ein Leitfaden kann Dir eben dabei helfen. Stärken ausbauen und Schwächen minimieren. 

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die besten Verkäufer:innen die sind, die am meisten an ihrem Leitfaden feilen. Den genau die Verkäufer:innen finden auch die kleinsten Stellen, an denen man noch etwas drehen kann. Meine persönliche Meinung ist, dass ein Leitfaden unfassbar hilfreich für alle Verkäufer:innen ist und selbst die Besten noch besser machen kann. Kommen wir kurz zurück zur Frage „Was wäre möglich, wenn…“. Was wäre denn zum Beispiel möglich, wenn exzellente Vorbereitung auf effektives Training treffen und so zur optimalen Umsetzung führen? 

Vier Kompetenzstufen

Abschließen möchte ich mit den Kompetenzstufen, die wir Menschen in einer Entwicklung durchlaufen. Die erste Stufe ist immer die unbewusste Inkompetenz, Du bist doof, aber Du weißt es nicht. Die zweite Stufe ist die bewusste Inkompetenz, also weißt Du was Du falsch machst, aber machst es trotzdem weiter falsch. Gleich danach kommt die bewusste Kompetenz, meiner Meinung nach die wichtigste Stufe. Du hast aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und machst es jetzt bewusst richtig und bist damit erfolgreich. Zum Schluss kommt die unbewusste Kompetenz. Du machst die Dinge jetzt richtig, ohne viel darüber nachzudenken. Wenn Du den besten Effekt für Dein Unternehmen erzielen willst, dann bleib in der bewussten Kompetenz, um Dich immer weiter verbessern zu können. 

Beschäftige Dich mit Deinen Themen, bau Deine Stärken aus und entwickle Dich für Deinen Erfolg immer fleißig weiter. Wenn Du noch Fragen hast dann schreib sie gerne in die Kommentare oder kontaktiere mich per Mail. 

Wenn Du noch Tipps brauchst oder einen Verkaufsleitfaden „bauen“ möchtest, empfehle ich Dir unsere Leitfaden Bibel. “Schreib erst mal einen Leitfaden…” sagt sich leichter, als es getan ist. Hier kommt die Leitfaden Bibel ins Spiel. Sie ist Dein ultimativer Berater bei der Erstellung Deines Gesprächsleitfadens. Hier kannst Du Dich über die Leitfaden Bibel informieren und sie zu Dir nach Hause oder in Dein Unternehmen bestellen.

Bis bald,

Dein Robert

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Get Social

 

Bleib in Kontakt mit uns